BONWAI

BONWAI-Radtour für alle Sinne

Großartig war das Wetter☀️super die Strecke🚴‍♂️🚴‍♀️sowie die Erlebnisse in den sechs Kirchen. Als krönenden Abschluss gab es Leckeres und Kühles in Oelshausen, dazu sinnliche Erlebnisse.

Am Pfingstmontag konnte man in allen Kirchen der BONWAI-Gemeinden starten, um viele sinnliche Erlebnisse zu geniessen. In Nothfelden konnte man mit Füssen und Händen fühlen. In Altenhasungen gab es spannende Geräusche für die Ohren (Ratespiel) und in Wenigenhasungen etwas zum Riechen.
Von der anderen Richtung gab es Erlebnisse, wie eine Sinnesoase in Bründersen zum Relaxen und eine Augenweide unter dem Sternenhimmel von Istha. Hier gab es sogar etwas zu gewinnen. Wer die Anzahl der Sterne richtig schätzt, gewinnt eine Karte zum Open-Air-Kino Ende August.

Der krönende Abschluss kann dann in Oelshausen. Die Zunge war zunächst gefragt, welche Marmeladensorten der KV präsentierte. Dann gab es das kulinarische Highlight, bestehend aus 24 Salaten der 6 Dörfer, dazu Würstchen und Grillkäse vom Oelshäuser Grillteam. Auch das Kuchenbuffet der Oelshäuser*innen war großartig.
Die Pfarrerinnen Paul und Fülling hatten sich natürlich für den krönenden Abschlussgottesdienst einiges einfallen lassen. Die Sinne durften auch hier nocheinmal intensiv miterleben. Wind, Brot und Saft oder Wein, Dunkelheit, Feuer, Wasser und Eis erlebten weit über 100 Gäste während der kurzweiligen Ansprache. Die Beiden waren in Rollen von israelischen Frauen geschlüpft, die 50 Tage nach dem Tod von Jesus ihre Erlebnisse mit ihm Revue passieren ließen.

Dieser mit allen Sinnen erlebte Tag wird sicher nicht so schnell vergessen. Vielen Dank den Musizierenden in und nach dem Gottesdienst. Das war Wohltuendes für die Ohren und die gute Simmung. Und die hatten wir sicher beim BONWAI Tag!!!

Andrea Heinicke-Giehler



Teilen ist wichtig!

Hier gibt es noch mehr!

Neuigkeiten

Eintauchen in die Dominikanische Republik

Wer etwas über Glauben und Leben in besonderen Ländern erfahren möchte, der ist am 1. Sonntag im Juli in Altenhasungen genau richtig. Jedes Jahr laden

Neuigkeiten

Wir haben tolle Gebäude!

Wir haben nur leider nicht mehr genug Kirchenmitglieder, um alle mit Kirchensteuermitteln zu erhalten. Im Mai haben wir in allen Dörfern Gemeindeversammlungen durchgeführt und über