BONWAI

Neuer Altarbehang für Wenigenhasungen

Es leuchtet vom Altar in Wenigenhasungen. Verschiedene Grüntöne, ein bisschen Blau und Rot hat Barbara von Lucadou ineinander gewebt. Ein Parament (farbiger Altarbehang) aus drei Teilen ist dabei entstanden, das nun in Wenigenhasungen seinen Platz gefunden hat. Das Gelb erinnert an Licht das durch die Wolken bricht. Das Grün erzählt von der Vielfalt in der Schöpfung , vom Wachsen und Werden, vom Säen und Ernten. Das Bild, das sie entworfen hat, ist inspiriert durch den Blick über unsere Landschaft wenn man vom Hohen Gras oder vom Burghasunger Berg in Richtung Erpetal fährt. Der Kirchenvorstand freut sich sehr über dieses Kunstwerk und ist beeindruckt von der Gestaltung. Die Kirchengemeinde wäre finanziell nicht in der Lage gewesen, sich ein Parament von dieser Qualität anzuschaffen, insofern ist dieses Geschenk ein absoluter Glücksfall. Es wird nun in der Zeit nach Pfingsten bis zum Ende des Kirchenjahrs (von Trinitatis bis Ewigkeitssonntag) den Altar schmücken. (Jede Zeit im Kirchenjahr hat ihre eigene Farbe: Advent und Passion: Violett, Weihnachten und Ostern: Weiß; Pfingsten, Reformation und Konfirmation: rot)

Bericht aus der HNA vom 21. Oktober 2022
dav_vivi

Teilen ist wichtig!

Hier gibt es noch mehr!

Neuigkeiten

Kirchenkids backen

Die KirchenKids waren gestern wieder in Altenhasungen in der Gemeindescheune aktiv. „Einfach Spitze, dass du da bist“ wurde zur Begrüßung gesungen. Danach eine kurze Geschichte

Neuigkeiten

Mandolinenclub zu Gast bei der Spätlese

Zum Adventsnachmittag bei den Damen der „Spätlese“ in Nothfelden gab es einen besonderen Programmpunkt: Der Mandolinenclub kam und spielte viele schöne Advents- und Weihnachtslieder. Insgesamt